Kath. Kindergarten St. Johann Baptist

„Jeder soll willkommen sein“

Wir sind ein Kindergarten in kirchlicher Trägerschaft. In drei Gruppen begleiten wir die Kinder in einem teil offenem Konzept. Das bedeutet, dass die festen Gruppen zu einer bestimmten Uhrzeit geöffnet werden und somit der ganze Kindergarten mit all seinen Räumen, den Kindern Lernerfahrungen bietet. In jeder Gruppe werden in der Regel 25 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt durch qualifiziertes Fachpersonal betreut. Auch kann die Möglichkeit bestehen, Kinder unter drei Jahren aufzunehmen. Getreu unserem Leitspruch: „Jeder soll willkommen sein“, spielt die Konfession bei der Anmeldung der Kinder keine Rolle. Auch durch die Inklusion bieten wir bei Bedarf Einzelintegration an.

Wir wollen jedes Kind in seiner Persönlichkeit wahrnehmen, annehmen und fördern. Unser Ansatz ist die ganzheitliche Förderung, die alle Sinne der Kinder anspricht und sich an den Stärken der Kinder orientiert.

Wir wollen durch eine liebevolle, wertschätzende Begleitung, das Kind in seinem Wachsen und Werden unterstützen, ihm religiöses Erleben ermöglichen und christliche Werte vermittelt. Wir fühlen uns als Fürsprecher und Lernbegleiter der Kinder. Wir trauen den Kindern zu, dass sie aus allen Erfahrungen lernen und an ihnen reifen. Wir wollen Lernprozessen Raum geben, die Entwicklung der Kinder beobachten und individuell begleiten.

Die Eltern tragen die Hauptverantwortung für die Bildung und Erziehung ihres Kindes (aus dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes). Daher verstehen wir uns als familienbegleitende und unterstützende Einrichtung. Ein offener Austausch ist uns daher sehr wichtig.

Dazu gehören:

  • Aufnahmegespräche
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Hospitationsmöglichkeiten der Eltern
  • Arbeitskreise
  • Elternbeirat

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 07:00 Uhr – 17:00 Uhr. Die Kernzeit von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr wird verbindlich gebucht. Darüber hinaus ist eine flexible Buchung möglich. Auch ein warmes Mittagessen wird bei uns angeboten.

Die Anmeldetermine werden im Gemeindeblatt veröffentlicht.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter 08095/871026 zu folgenden Bürozeiten zur Verfügung:
Montag und Mittwoch: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr sowie nachmittags ab 14:00 Uhr

Kath. Kindergarten St. Johann Baptist
Schloßstr. 19
85658 Egmating
Landgraf Eva Maria
Erzieherin und Sozialwirtin
Einrichtungsleitung
Tel.: 08095/871026
Fax: 08095/871027
Mail an den Kindergarten: St-Johann-Baptist.Egmating@kita.erzbistum-muenchen.de


News

Schau links – schau rechts! Polizeibesuch im Kindergarten Egmating

m Januar 2018 waren die Vorschulkinder des Katholischen Kindergartens St. Johann Baptist schon gleich nach dem Aufstehen sehr aufgeregt: Heute sollte endlich die Polizei den Kindergarten besuchen! In zwei Gruppen aufgeteilt ging es dann nach dem Eintreffen der Polizeibeamten aus Ebersberg mit dem Vorstellen und etwas Theorie zum wichtigen Thema „Sicher im Straßenverkehr“ los. Da wurden unter Bewunderung der Kinder gleich die Uniform und die wichtigsten Utensilien eines Polizisten erklärt. Und auch die Kinder konnten ihr Wissen über die Aufgaben der Polizei zum Besten geben. Dabei wurde schon auch gleich gepetzt, wenn Mama oder Papa schon mal „geblitzt“ worden sind…

Das Highlight war natürlich noch die anschließende Begutachtung des Polizeiautos. Die Kinder durften sich sogar hineinsetzen. Auch das Blaulicht wurde mit den Vorschülern eingeschaltet! Jedes Kind durfte sich auf den Fahrersitz setzen. Vielen Dank an dieser Stelle für diesen gelungenen Besuch! Trotz der ganzen Aufregung hoffen wir natürlich vor allem, dass sich die Kinder doch einiges einprägen konnten – und wir so einen kleinen Teil zum Schutz unserer Kinder beigetragen haben. „Schau links, schau rechts, schau gerade aus – dann kommst du sicher gut nach Haus´!“ „Bei Rot muss ich steh´n – bei Grün darf ich geh´n!“

Fasching im Kindergarten

Am 08. Februar fand die große Faschingsparty im Kindergarten statt. Viele Elsas, Annas, Prinzessinnen, Feuer-wehrmänner, Ritter und Polizisten trafen im Kindergarten ein. Bei manchen Kindern musste man schon genau hinschauen, wer sich unter dem Kostüm versteckte, zu den gruppeninternen Themen: Zauberwald, Schlaraffenland und Zauberwelt. Um 8. 45 Uhr trafen wir uns alle in der Turnhalle, sangen uns gegenseitig lustige Faschingslieder vor und dann starteten wir los: in sämtlichen Räumen wurde getanzt und gespielt. Zwischenzeitlich wurde von den Erwachsenen das Faschingsbuffet vorbereitet. Viele Mamas und Papas haben verschiedene Köstlichkeiten mitgebracht. Nochmals herzlichen Dank dafür! Nach einer lustigen Polonaise um das reichhaltige Buffet fiel endlich der Startschuss. Brezen, Krapfen, Kuchen, Fruchtspieße, Wraps, Käsespieße usw. präsentierten sich auf dem langen Buffet und die Kinder ließen es sich schmecken. Die Pädagoginnen haben für die Kinder ein Puppentheater vorgeführt: „Der Räuber und das Prinzessinnenkleid“ Trotz der erheblichen Reduzierung durch krankheitsbedingte Ausfälle bei den Kindern war es ein gelungenes Fest und alle hatten richtig Spaß, und „a mords Gaudi“!

Besuch vom Osterhasen

Am Montag nach den Osterferien sollten wir Besuch bekommen. Aber wer nur? Nach dem Osterfrühstück trafen sich alle Gruppen in der Turnhalle. Einige Kinder erzählten von den Osterferien und dass der Osterhase bei ihnen war. Frau Neuner hatte ein Osterhasenbuch dabei und es den Kindern vorgelesen. (Zwischenzeitlich versteckte das Personal in Windeseile 75 Osterkörbchen im Garten) Wo bleibt nur der Besuch? Kommt nicht – also gingen wir in den Garten. Es dauerte nicht lange, bis ein Kind rief: “Ich hab was vom Osterhasen gefunden!” Schon suchten alle Kinder und jedes wurde fündig: Ein Ball-Fangspiel. Welche Freude! Also hatten wir doch Besuch. Gut, dass der Osterhase gewartet hat, bis alle Kinder wieder aus dem Osterurlaub zurück waren.

Fußbälle vom Verein

Die Nachwuchs-Kicker vom Kindergarten haben sich sehr über die Spende vom Fußballverein gefreut und können nun im Sommer ausgiebig trainieren.

Kunstwoche Im Kindergarten

Eine Woche durften alle Kinder sich als Künstler sich betätigen. Es entstanden bunte und hochwertige Werke von den Kindern, die in einer Ausstellung im Turnraum von den Eltern am Ende der Woche bestaunt wurden.

Vatertag / Muttertag

Ein bayrisches „Gstanzl“ habe die Kinder ihren Eltern vorgetragen und ihnen anschließend ein Geschenk überreicht.

Waldtage

An zwei Tagen gingen die Kinder in den Wald um sehr viel zu erfahren über: Welche Bäume im Wald wachsen? Welche Tiere im Wald leben und der Jagdhund von Familie Roßmann kam zu Besuch in den Wald. An dieser Stelle bedanken wir uns sehr herzlich bei der Familie Roßmann für die sachkundigen und sehr spannenden Tage im Wald. Auf dem „Waldsofa“ wurde gemütlich Brotzeit gemacht und das Spielen kam bei den Kindern nicht zu kurz. Bis zu den Sommerferien steht noch ein Familienausflug, Schultütenbasteln ein Abschlussgottesdienst auf der Liste und wir verabschieden die künftigen Schulkinder mit einem Kinderabend.

Das Kindergarten Team