Kath. Kindergarten St. Johann Baptist

„Jeder soll willkommen sein“

Wir sind ein Kindergarten in kirchlicher Trägerschaft. In drei Gruppen begleiten wir die Kinder in einem teil offenem Konzept. Das bedeutet, dass die festen Gruppen zu einer bestimmten Uhrzeit geöffnet werden und somit der ganze Kindergarten mit all seinen Räumen, den Kindern Lernerfahrungen bietet. In jeder Gruppe werden in der Regel 25 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt durch qualifiziertes Fachpersonal betreut. Auch kann die Möglichkeit bestehen, Kinder unter drei Jahren aufzunehmen. Getreu unserem Leitspruch: „Jeder soll willkommen sein“, spielt die Konfession bei der Anmeldung der Kinder keine Rolle. Auch durch die Inklusion bieten wir bei Bedarf Einzelintegration an.

Wir wollen jedes Kind in seiner Persönlichkeit wahrnehmen, annehmen und fördern. Unser Ansatz ist die ganzheitliche Förderung, die alle Sinne der Kinder anspricht und sich an den Stärken der Kinder orientiert.

Wir wollen durch eine liebevolle, wertschätzende Begleitung, das Kind in seinem Wachsen und Werden unterstützen, ihm religiöses Erleben ermöglichen und christliche Werte vermittelt. Wir fühlen uns als Fürsprecher und Lernbegleiter der Kinder. Wir trauen den Kindern zu, dass sie aus allen Erfahrungen lernen und an ihnen reifen. Wir wollen Lernprozessen Raum geben, die Entwicklung der Kinder beobachten und individuell begleiten.

Die Eltern tragen die Hauptverantwortung für die Bildung und Erziehung ihres Kindes (aus dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes). Daher verstehen wir uns als familienbegleitende und unterstützende Einrichtung. Ein offener Austausch ist uns daher sehr wichtig.

Dazu gehören:

  • Aufnahmegespräche
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Hospitationsmöglichkeiten der Eltern
  • Arbeitskreise
  • Elternbeirat

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 07:00 Uhr – 17:00 Uhr. Die Kernzeit von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr wird verbindlich gebucht. Darüber hinaus ist eine flexible Buchung möglich. Auch ein warmes Mittagessen wird bei uns angeboten.

Die Anmeldetermine werden im Gemeindeblatt veröffentlicht.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter 08095/871026 zu folgenden Bürozeiten zur Verfügung:
Montag und Mittwoch: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr sowie nachmittags ab 14:00 Uhr

Kath. Kindergarten St. Johann Baptist
Schloßstr. 19
85658 Egmating
Landgraf Eva Maria
Erzieherin und Sozialwirtin
Einrichtungsleitung
Tel.: 08095/871026
Fax: 08095/871027
Mail an den Kindergarten: St-Johann-Baptist.Egmating@kita.erzbistum-muenchen.de

News

Mit viel Freude und Elan starteten wir im September ins neue Kindergarten-Jahr. Seitdem hat sich schon wieder sehr viel ereignet, alle Kinder die für dieses Jahr angemeldet waren konnten nach und nach in die Gruppen aufgenommen werden. Frau Landgraf ist seit Januar 2016 die neue Einrichtungsleitung und hat Frau Habhammer abgelöst.

Die Eingewöhnungszeit für die neuen Kinder ist auch zugleich eine Findungsphase für die einzelnen Gruppen. Dieses Jahr haben wir unter anderem eine Besonderheit auf personeller Ebene, quasi eine Rarität: alle Kinder können sich über einen männlichen Praktikanten freuen der sich auch in das Team sehr gut eingefunden hat.

Jetzt im November, zu unserem ersten gemeinsamen großen Fest am Freitag den 11.11.16 (St. Martin), sind alle neuen Kinder gut gelaunt in den Gruppen angekommen. Freundschaften haben sich gebildet und der Alltag hat Einzug gehalten.

„Spielerisch Lernen“ steht nun im Vordergrund für die Kinder sowohl in Kleingruppen als auch im großen Kreis. Die Kinder singen, basteln, turnen in angeleiteten Gruppen als auch im „Freien Spiel“.

Am 29.10. „Tag des internationalen Schulmilchtages“ war für die künftigen Schulkinder schon die erste Exkursion zu einem Landwirtschaftlichen Betrieb in Egmating. Thema hier war „Die Milch machts“ und wir lernten sehr viel über das Grundnahrungsmittel.

Der Elternbeirat 2016/2017

Am 27.09.2016 fand der erste Elternabend im Kindergartenjahr 2016/2017 statt. Mit 5 Mitgliedern aus dem bisherigen Elternbeirat und 5 neuen Mitgliedern wurde der Elternbeirat einstimmig gewählt. Die Arbeit des Elternbeirates startete auch in diesem Jahr mit der Unterstützung des erfolgreichen Egmatinger Kindersachenbasars (Helferversorgung und Organisation des Kuchenbasars). In diesem Kindergartenjahr haben wir uns dazu entschlossen, dass mindestens ein Elternbeiratsmitglied in jedem Arbeitskreis tätig ist, um sich noch intensiver im Kindergartenalltag einbringen zu können.
Im Oktober haben wir uns aufgeregt in die Organisation des Sankt-Martinsfestes gestürzt. Wir freuen uns auf ein spannendes Kindergartenjahr 2016/2017 und möchten dem vorherigen Elternbeirat für die erfolgreiche Arbeit im letzten Jahr danken.

Spende an Helping Hands und Geschenk mit Herz

Im Jahr 2014 wurde im Kindergarten erstmalig der Arbeitskreis „Christkindlmarkt“ gegründet, der hoch motiviert und kreativ die Bastelarbeit (Holzeulen) für den Egmatinger Christkindlmarkt, sowie die Organisation und Dekoration des Verkaufsstandes übernommen hat. Bereits der Elternbeitrat 2014/2015 hat beschlossen den Erlös einem guten Zweck zu spenden. Gut, es hat etwas gedauert, aber „Was lange währt wird gut!“.

Wir haben uns dazu entschieden den Erlös zu einem Teil an den Verein „HELPING HANDS“ zu übergeben. Mit viel Engagement und Geduld hat Michaela Wittek ehrenamtlich im letzten Kindergartenjahr den Kindern gezeigt, wie eine helfende Berührung dazu führen kann, anderen zu helfen und das eigene Selbstwertgefühl zu steigern.
Mit der Spende wollen wir ihr und dem Verein für das tolle Projekt danken.

Der andere Teil der Einnahmen vom Christkindlmarkt sollte als Sachspende die Aktion „Geschenk mit Herz“ der Organisation „humedica“ unterstützen. Hier wird jährlich der Transport von gespendeten Päckchen an Kinder in Not aus Bayern und Osteuropa organisiert. Wir haben die Eltern gebeten gemeinsam mit Ihrem/n Kind/ern einen Schuhkarton bunt zu gestalten und eventuell das ein oder andere Kuscheltier bzw. Spielzeug zu spenden. Die Kartons wurden dann von uns mit Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschbad, Shampoo, Stiften, Heften, Mützen, Handschuhen, Süßwaren, Spielsachen und anderen Dingen für den täglichen Bedarf liebevoll gepackt. Wir freuen uns, dass wir die Aktion in diesem Jahr mit 23 prall gefüllten Weihnachtspäckchen unterstützen können.

Das Sankt-Martins-Fest

Das Sankt-Martinsfest hat das Kindergartenpersonal und uns als Elternbeirat in diesem Jahr vor einige Herausforderungen gestellt. Die Getränke und Bierbänke konnten nicht mehr beim üblichen Getränkehandel bestellt werden, die Schwedenfeuer waren rings um Egmating vergriffen und das Wetter spielte auch nicht mit.
Also wurde spontan „Plan B“ organisiert. Und dieser kam bei Kindern und Eltern richtig gut an. Nach einigen Startschwierigkeiten brannten die Schwedenfeuer und das Sankt-Martinsfest starte wie üblich mit dem gemeinsamen festlichen Singen am Platz vor dem Kindergarten. Die Kinderaugen leuchteten heller als ihre Laternen, als Sankt-Martin (gespielt von Lena) auf seinem Pferd angeritten kam, seinen Mantel teilte und die
Hälfte dem armen Mann (gespielt von Gottwald) schenkte.

Voller Aufregung zogen die Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen zusammen mit Ihren Eltern, Freunden und Familien dann hinter Sankt Martin auf seinem Pferd los und trotzten dem Regen. In diesem Jahr wurden von der Sternengruppe Laternen mit Sankt-Martins-Gänsen bemalt, die Drachengruppe bastelte eine Igelgroßfamilie und in der Regenbogengruppe wurde das Märchen vom guten Kartoffelkönig umgesetzt.
Aufgrund der Wettervorhersage hatte der Elternbeirat am Morgen noch kurzfristig den Schlüssel für den Gemeindesaal organisiert, so dass der leicht durchnässte Sankt-Martins-Zug sich hier schnell wieder aufwärmen konnte. Bei Glühwein, Kinderpunsch und Leberkässemmeln, konnten alle wieder Energie tanken und den Abend gemütlich beim Reden, Toben und Spielen ausklingen lassen. Abschließend wurden vom Kindergartenpersonal noch die von den Eltern gebackenen und hübsch verzierten Sankt-Martins-Pferde an die Kinder verteilt. Die meisten von Ihnen wurden gleich an Ort und Stelle vernascht.

Ein Dankeschön an das Kindergartenpersonal, den Elternbeirat und alle Helfer für ihre Unterstützung.