„Mitfahrbankerl“

Auf den ersten Blick wirken sie wie Bushaltestellen, Bänke mit angebrachten Schildern im öffentlichen Raum. Doch das, was wie Stationen für den öffentlichen Nahverkehr erinnert, sind in Wahrheit Treffpunkte für private Mitfahrgelegenheiten. An diesen Bänken kann man Richtungsschilder ausklappen und damit Autofahrern signalisieren, dass man gern in diese Richtung mitgenommen werden will. Sobald jemand hält und einem der Fahrer vertrauenserweckend erscheint, kann man das Fahrziel miteinander klären und bis dorthin mitfahren.

Auch in Egmating steht ein solches „Mitfahrerbankerl“ und zwar an der Bushaltestelle Münchenerstr./Notzingstr.


.

PRESSEINFORMATION, Dienstag, 31. Juli 2018

Glasfaserausbau im Landkreis Ebersberg:

Spatenstich in Egmating für vier Projekte

Jetzt bekommen auch am südwestlichen Rand des Landkreises Ebersberg vier Gemeinden mit zusammen mehr als 10.000 Einwohnern flächendeckend Glasfaseranschlüsse. Deutsche Glasfaser investiert hierzu in den Gemeinden Bruck, Egmating, Glonn und Moosach mehr als sechs Millionen Euro. Alle interessierten Bürger dieser Gemeinden profitieren von kostenlos in ihre Häuser verlegten FTTH-Anschlüssen (Fiber To The Home).

Am 30. Juli 2018 lud Deutsche Glasfaser die Politikprominenz und weitere Ehrengäste nach Egmating zum feierlichen Spatenstich für den Ausbaustart eines weiteren Gigabit-Projektes. Unter Beisein des Landrates Robert Niedergesäß und der beiden Landkreis-Landtagsabgeordeten Doris Rauscher (SPD) und Thomas Huber (CSU) gab es unter anderem eine kurze Ansprache von Dr. Hans Reichhart, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Er betonte: „Inzwischen wollen immer mehr Bürger beim Interesse an einem neuen Haus nicht nur wissen, wie hoch der Baupreis ist, sondern auch, ob es dort ein schnelles Internet gibt.“

Der Freistaat Bayern hat nach seinen Angaben inzwischen 808 Millionen Euro an Fördermitteln für den Breitbandausbau ausgeschüttet. Reichhart resümierte, dass im Rahmen dieses Programmes „bereits 700.000 Haushalte erschlossen wurden – 100.000 davon per Glasfasern.“ Zudem dankte er Deutsche Glasfaser für ihr zusätzliches Eigenausbau-Engagement und dem anwesenden 1. Bürgermeister von Egmating, Ernst Eberherr, für die Inangriffnahme dieses Projektes.

Glasfaserausbau soll in den vier Gemeinden Ende 2019 abgeschlossen werden

Im ersten Ausbauschritt erfolgte die Aufstellung der PoP-Verteilerstationen (Point of Presence) in den vier Orten – am 26. April in Egmating, am 27. April in Moosach und am 29. Juni in Bruck sowie in Glonn. Mit dem Spatenstich in Egmating am 30. Juli beginnen nun die Tiefbauarbeiten zur Anbindung an das Glasfaser-Fernnetz (Backbone). Hierzu wird eine Tiefbau-Trasse zum PoP nach Oberpframmern gegraben und zudem ein Tiefbau-Ringschluss mit Bruck, Glonn und Moosach realisiert. Im Spätherbst 2018 sollen dann erste Hausanschluss-Erdarbeiten erfolgen und mit der Aktivierung der ersten Teilnehmer rechnet Deutsche Glasfaser im Frühjahr 2019. Wenn alles reibungslos läuft, kommt das FTTH-Projekt in den vier Gemeinden Ende 2019 zum Abschluss.

Beim feierlichen Spatenstich war auch Josef Ledermann, der Breitband-Projektberater aller Gemeinden des Landkreises Ebersberg anwesend. Er freute sich ebenfalls, dass es zügig vorangehen soll: „Wenn man bedenkt, dass uns inzwischen leider bei so manchem unserer Förderprojekte nur noch Realisierungszeiträume von drei oder sogar vier Jahren angeboten werden, ist der vorgelegte Ausbau-Zeitplan für Egmating vollkommen in Ordnung.“ Sein Kommentar zu den kürzlich in der Presse schon mehrfach diskutierten Verzögerungen im elf Kilometer entfernten Zorneding: „Der dortige Zeitplan ist zwar tatsächlich ein gutes Stück in Verzug, aber vor Problemen mit beauftragten Subunternehmen ist niemand, auch nicht der große Netzbetreiber Deutsche Telekom immun. Wenn Deutsche Glasfaser den Ausbau in Zorneding tatsächlich kurz nach der Winterpause im März oder April 2019 zum Abschluss bringen kann, liegt dies im Vergleich zu vielen anderen Bayerischen Gemeinden immer noch in einem sehr guten Rahmen, weil dann ab dem Baubeginn weniger als 2 Jahre vergangen sind.“

Auf dem Bild anbei sehen Sie beim Spatenstich für den Breitbandausbau in Egmating von links nach rechts: Dr. Stephan Zimmermann (Geschäftsführer Deutsche Glasfaser), Dr. Hans Reichhart (Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat), Thomas Huber (Mitglied des Bayerischen Landtags, CSU), Doris Rauscher (Mitglied des Bayerischen Landtags, SPD), Robert Niedergesäß (Landrat des Landkreises Ebersberg), Ernst Eberherr (1. Bürgermeister der Gemeinde Egmating). (Foto: Deutsche Glasfaser)

DownloadVollständiger Pressetext



Wald- und Radweg nach Kastenseeon

Nach jahrelangen Versuchen ist es uns gelungen, den „ ALTEN SCHULWEG“ von Kastenseeon nach Egmating auf einer Länge von ca. 300m neu zu bauen und für Fahrräder zu ebenen. Nach mehreren Gesprächen mit der Gemeinde Egmating, den Waldbesitzern Christian Mainzl (Kastenseeon) und Benno Maier (Hohenbrunn) sowie der Gemeinde Glonn wurden die Weichen für den Ausbau gestellt. Nachdem im Gemeinderat etwas Geld zur Verfügung gestellt wurde, schnitten unsere fleißigen Gemeindemitarbeiter eine Gasse frei, damit die LKW`s den lehmigen Aushub der Baustelle „Apostelweg/ Dürnhaarerstraße“ Abladen konnten.

Nachdem der Unterbau fertig gestellt war, ging es um die Oberschicht. Da sich der Weg auf Glonner Gemeindegebiet befindet, wurde von Christian Mainzl und Markus Winter ein Zuschussantrag bei der Gemeinde Glonn gestellt. Bereits in der nächsten Glonner Gemeinderatsitzung wurden die Kosten für das Material der Oberschicht genehmigt. Der Schotter wurde von der Fa. Geier (Kastenseeon) geliefert und in Eigenregie und der Gemeinde Egmating aufgetragen. Wir von der Egmating CSU möchten uns nun nochmals bei den Grundstückseigentümern Mainzl und Maier, sowie bei den Gemeinden Glonn und Egmating und deren Mitarbeitern herzlichst bedanken. Jetzt ist ein sicheres Laufen/Radln von Egmating bis zum Kastensee möglich, da nur ca. 250 Meter in Kastenseeon auf der Dorfstraße zu bewältigen sind.

Markus Winter, Gemeinderat


Krisendienst Psychiatrie

Krisendienst Psychiatrie

Wohnortnahe Hilfe in seelischer Not

0180 / 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr: In seelischen Krisen und psychiatrischen Notfällen können sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde an den Krisendienst Psychiatrie wenden. Das Angebot richtet sich nicht nur an alle Menschen ab dem 16. Lebensjahr, die selbst von einer Krise betroffen sind, sondern auch an deren Angehörige und Personen aus dem sozialen Umfeld. Für Ärzte, Fachstellen und Einrichtungen, die mit Menschen in seelischen Krisen zu tun haben, hat der Krisendienst ebenfalls ein offenes Ohr.

Mehr Informationen unter
www.krisendienst-psychiatrie.de


Familienberatung Ismaning

Seit 40 Jahren ist die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen in Ismaning tätig. Unter folgender Adresse finden Frauen u.a. bei ungewollter Schwangerschaft eine sichere Anlaufstelle:

Familienberatung Ismaning
Staatl.  anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen
85737 Ismaning, Reisingerstr. 27
Tel. 089-96079950/51
Fax 089-960799-53

www.familienberatung-ismaning.de
info@familienberatung-ismaning.de


Rathausneuplanung

Hier können Sie den Plan als PDF downloaden:

DownloadRathaus Egmating/Vorentwurf



Wichtig für alle Vermieter und Mieter!

Wieder eingeführt wurde ab 01.11.2015 die Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers (Vermieter; auch Hauptmieter, die Wohnungen oder Zimmer untervermieten) bzw. des Wohnungseigentümers bei der Anmeldung und bei der Abmeldung (z. B. beim Wegzug ins Ausland). Damit können sogenannte Scheinanmeldungen wirksamer verhindert werden.
Wohnungsgeber bzw. die Wohnungseigentümer müssen den Mieterinnen und Mietern den Ein- oder Auszug schriftlich bestätigen. Die Wohnungsgeberbescheinigung ist stets mit dem Mietvertrag bei der Anmeldung in der Meldebehörde des neuen Wohnortes vorzulegen. Der Mietvertrag alleine reicht hierfür nicht aus. Wenn Sie eine eigene Wohnung beziehen, also selbst Eigentümer sind, geben Sie künftig eine solche Bescheinigung für sich selbst ab.

DownloadHier können Sie die Wohnungsgeberbescheinigung downloaden.